Archiv des Autors: Stephan Ozsváth

Über Stephan Ozsváth

Geboren in Andernach als rheinisch-ungarischer Mestize. Jahrgang 1965. Ausbildung in Berlin, Granada, Debrecen und Madrid. Ausgebildeter NLP-Trainer ("was mit Kommunikation"). Viele Jahre "on air" für Inforadio (Berlin) und Deutschlandradio Kultur. Von 2006 bis 2012 N-Ost-Korrespondent für Ungarn, einer der "Väter" des N-Ost-Radiodienstes. Derzeit Hörfunk-Korrespondent im ARD-Studio Südosteuropa (Wien).

Dieser Autor auf www.ostpol.de http://www.der-rundfunker.de

Hungaricum

SzentOrbántér

Sankt-Orbán Platz in Budapest

„Listen Shitheads“, so beginnt ein Brief des Brüsseler Korrespondenten der regierungsnahen ungarischen Tageszeitung „Magyar Nemzet“ an die Kollegen der Auslandspresse in Ungarn. István Lovas zieht darin so richtig vom Leder. Die ausländischen Korrespondenten in Ungarn hätten die „gigantischen Skandale der Sozialisten“ vergessen zu erwähnen.


Veröffentlicht unter Sippschaften & Seilschaften
Kommentare deaktiviert