Monatsarchive: September 2012

Omsk zapft is! Oktoberfest in Sibirien

Das Schunkeln ist schnell erlernt, auch wenn die Blaskapelle nur vom Band kommt. Aber an der Grenze von der Steppe zur Taiga war partout keine authentische Lederhosencombo mit Tuba aufzutreiben. Denn hier, zwei Wochen vor dem großen Original, gibt das Oktoberfest sein sibirisches Stelldichein. Es ist ein kleines, etwa 40 Leute sind gekommen, und es ist ein akademisches, denn der Schauplatz ist der deutsche Lesesaal der Puschkin-Bibliothek zu Omsk, Sibirien. Aber trotzdem oder vielleicht gerade deshalb herrscht hier ein ganz eigener Charme, den die vereinzelt als Exoten zum Anfassen eingeladenen Exil-Deutschen schüchtern-vergnügt wahrnehmen.

Organisiert haben die Sause die Deutsch-Lektorin des DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) an der Omsker Universität und die vom Goethe-Institut entsandte Sprachassistentin des Zentrums für Deutsch. Erstgenannte, eigentlich Preußin, ist gar im Dirndl erschienen, während Letztere sich mit einer Schürze behelfen muss, dafür aber eindrucksvoll mit selbstgebackenen Brezeln punkten kann.


Veröffentlicht unter Vodka & Gurkii
Verschlagwortet mit , ,
Kommentare deaktiviert