Monatsarchive: Mai 2012

Alexei Nawalnys “yes we can”-Maschine

In Russland verlaufen die Bruchlinien zwischen der apathischen Mehrheit der Bevölkerung und der Opposition nicht nur entlang der Altersgrenzen. Das Problem des fehlenden Rückhalts in der breiten Bevölkerung ist inzwischen auch den Oppositionellen selbst aufgefallen – der Blogger, Aktivist und Waffenfreund Alexej Nawalny will etwas dagegen tun.


Veröffentlicht unter Kreml & Kulturpalast
Verschlagwortet mit , , ,
Hinterlasse einen Kommentar

Ein „Kontrollspaziergang“ für die Versammlungsfreiheit

Kontrolnaya Progulka, ein „Kontrollspaziergang“ fand am Sonntag in Moskau statt. Bekannte russische Kulturschaffende und Journalisten wie Boris Akunin, Dmitri Bykow und Ljudmila Ulitskaja hatten ihn initiiert. Nach Angaben der Teilnehmer waren bis zu 15 tausend Moskauer dabei. Mit dem Marsch wollten sie „kontrollieren“, ob die Versammlungsfreiheit in Moskau noch gewährleistet ist. Anlass waren Massenverhaftungen von Putin-Kritikern nach dessen Inauguration vergangene Woche beim sogenannten „Marsch der Millionen“ gewesen.


Veröffentlicht unter Kreml & Kulturpalast
Verschlagwortet mit , , ,
Hinterlasse einen Kommentar

Und täglich grüßt der Präsident

Zu Putins Amtsantritt ein Blick zurück: Dieses Cover veröffentlichte die „New Times“, eine russische Wochenzeitung, Ende Februar zur Präsidentenwahl. Die im Stil russischer Unterweltgestalten tätowierten Finger erzählen, sie gehörten „Wowa aus Piter“, sprich „Wladimir aus St. Petersburg“. Dieser Wowa tritt mit dem Segen der orthodoxen Kirche eine dritte Amtszeit an, als deren Symbole neben dem Kreml die Logos der Energieriesen Gasprom und Rosneft stehen. „Ob die Redakteure schon die Koffer packen?“, fragte ein Nutzer im russischen Internet, als der mutige Titel erschien. Noch jedenfalls wird das Magazin gedruckt.


Veröffentlicht unter Biziness & Korruption, Kreml & Kulturpalast, Sippschaften & Seilschaften
Verschlagwortet mit , , , ,
Hinterlasse einen Kommentar